Bischof-Gottesdienst bringt Kraft

Nach dem Motto „In der Kürze liegt die Würze“ erlebten die Mitglieder der Gemeinde Verden am Mittwochabend einen kurzen aber inhaltsreichen Gottesdienst.

Bei seinem Antrittsbesuch im neuen Zuständigkeitsbereich - dem Kirchenbezirk Bremen – verspätete sich Bischof Thorsten Beutz aufgrund hohen Verkehrsaufkommens. Während man draußen sehnsüchtig auf den hohen Besuch wartete, nutzte die im Kirchenschiff versammelte Gemeinde die Zeit des Wartens, um sich mit Lobgesang auf den Gottesdienst einzustimmen.
Kurz darauf konnten dann alle Anwesenden eine kraftspendende Predigt erleben, in deren Verlauf der Bischof den Gläubigen die Gegenwärtigkeit Gottes, und den damit verbundenen Reichtum, nahe brachte.

Steh‘ gerade!
„Auch wenn der Blick auf die Geschehnisse in der Welt dazu geeignet ist, ins Grübeln zu geraten, ob der Böse die Überhand gewinnt, ist Gott dennoch immer da!“, sagte der Bischof unter Hinweis auf die jüngsten Anschläge auf Christen in Sri Lanka. So sei es auch bei den vielfältigen Schwierigkeiten, die alle Menschen zu durchleben hätten: Gott ist immer in der Nähe! Deshalb sei es möglich, gerade zu stehen und Haltung zu bewahren. Sei es beim Bewältigen von komplizierten Lebenssituationen oder beim Bezeugen des Glaubens.

Friede sei mit Dir!
Nach seiner Auferstehung brachte Jesus allen den Gruß „Friede sei mit Dir“, entgegen. Auch denen, die nicht vor seiner Gefangennahme (vorm Karfreitagsgeschehen) mit ihm gemeinsam gewacht hatten. „So gnädig begegnet er auch Dir und mir“, erklärte Bischof Beutz, „auch wenn wir uns versündigt haben und vor Scham gar nicht hochschauen mögen, dann richtet Jesus unseren gesenkten Kopf liebevoll mit einem sanften Druck unter unser Kinn wieder auf.“

Musikalische Umrahmung
Der Chor und der Instrumentalkreis der Gemeinde Verden rundeten die Predigt mit passenden Beiträgen ab. So brachte der Chor unter anderem das Lied „Fürchte Dich nicht länger, sieh ich bin mit Dir!“ zu Gehör und das kleine Orchester spielte am Ende des Gottesdienstes die Melodie „Herr, sei vor uns und leite uns!“

Anmerkungen
Nachdem Bischof Thorsten Beutz bereits von Ostern 2013 bis Juli 2014 als Bezirksvorsteher im Kirchenbezirk Bremen tätig war, hat er nun, nach der Ruhesetzung von Bischof Hans-Werner Hartwig (siehe Bericht), die Aufgaben eines Bischofs für diesen Bereich mit übernommen.

In Bremen freut man sich auf weitere schöne Begegnungen.