Kirchentür wird wieder geöffnet

Nachdem ein ausführliches Schutz- und Hygienekonzept erarbeitet worden ist, werden in der Gemeinde Verden sonntags wieder Präsenzgottesdienste durchgeführt.

In einem Informationsschreiben an die Gemeinde hat der Vorsteher Arno Geerds darauf hingewiesen, dass bei einer Teilnahme am Gottesdienst, die Regelungen des Konzeptes (siehe anliegende Datei) bindend sind. Ein Ordnungsdienst wird auf die Einhaltung der Schutzmaßnahmen achten und für die Vor- und Nachbereitung der Kirchenräume sorgen.

Die zur Verfügung stehenden Sitzplätze (siehe anliegende Datei) sind begrenzt; daher ist es zwingend notwendig, dass für jeden Gottesdienst eine Anmeldung erfolgt. Diese ist bis zum jeweiligen vorherigen Samstag bis 18:00 Uhr an die Kontaktdaten des Vorstehers (siehe Datei Schutz- und Hygienekonzept) zu richten.

Es wird darum gebeten, davon abzusehen, spontan zur Kirche zu fahren. Sollten nicht ausreichend Personen für den Ordnungsdienst zur Verfügung stehen, könnte der Gottesdienst ausfallen oder beim Erreichen der maximalen Teilnehmerzahl könnte kein Einlass mehr gewährt werden.

Unabhängig von den Präsenzgottesdiensten werden weiterhin Online-Gottesdienste angeboten.

Aktualisierung am 21.10.2020

Aufgrund des erhöhten Infektionsgeschehen, wird darum gebeten, den Mund- und Nasenschutz am Platz nicht abzusetzen, sondern während des gesamten Aufenthaltes in der Kirche zu tragen. (Sofern im Landkreis Verden eine 7-Tage-Inzidenz von kleiner als 50 gegeben ist, darf der Mund- und Nasenschutz am Platz abgesetzt werden. Bitte die Anweisungen des Ordnungsdienstes in der Kirche befolgen.)

Akualisierung 24.09.2020

Das Schutz- und Hygienekonzept wurde verändert. Siehe rote Markierungen in der aktuellen Datei.
Meldungen zur Gottesdienstteilnahme nimmt Priester Matthias Wieters entgegen.
Der Sitzplan wurde verändert, so dass mehr Sitzplätze zur Verfügung stehen.

Aktualisierung 07.07.2020:

Das Schutz- und Hygienekonzept wurde verändert. Gemäß Punkt 3.5 (8) darf der Mund- und Nasenschutz am Platz abgesetzt werden.